Beiträge

Justizministerium Rheinland Pfalz in Erklärungsnot?

Dass Herbert Mertin, FDP, nicht immer seinen Laden im Griff hat, zeigen die vielen Affären seit der Landtagswahl. Erst erfährt er nix von entschwundenen Häftlingen, dann tauchen auf Fensterbänken seiner Gerichte Akten für jedermann mitnehmbar auf und zuletzt wird ein Häftling in Sicherungsverwahrung während eines Besuches in der JVA zum Vergewaltiger und Körperverletzer. Dass man mit solcherlei Unbill ungern fragen beantwortet, ist verständlich. Wenn aber der eigene Pressesprecher sagt, man äußere sich nicht zu einem Verfahren, das läuft, obwohl sich der Vizechef Fernis (FDP) bereits in der Vergangenheit zu diesem Aspekt geäußert hat, dann ist das keine Realsatire mehr, sondern ein Zeichen von organisierter Unorganisiertheit. Mal sehen, ob er jetzt Unangenehme Fragen beantwortet und für ein Interview zur Verfügung steht….

Worum es genau geht… bald!