Eilmeldung: RIP, Christian W., Held der Sorgerechtsbewegung

Ein Mann ist von uns gegangen, dessen Name untrennbar mit der Sorgerechtsbewegung verbunden ist, Christian W., der im Jahr 2014 ein Kind vor dem drohenden Suizid rettete, und den dieser Staat dafür verfolgt hat. Wer das richtige tut, und sei es gegen den Willen der Staatskracke, der wird verfolgt. Auch wenn wir in den letzten Monaten keinen Kontakt mehr hatten und nicht mehr einer Meinung waren, hast Du, lieber Christian, etwas großartiges geleistet, etwas so großartiges wie es sich in diesem Land nur wenige rühmen können, getan zu haben. Ich bin stolz darauf, dass ich Dich verteidigen durfte. Ich hoffe Du bist jetzt an einem Ort, an dem es keine Jugendämter gibt, an dem man keine Kinder verstecken muss.

Ruhe in Frieden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.