Eilmeldung: Anschlag auf CSU Zentrale -Führer unverletzt *Satire

 

In einer noch unveröffentlichten Pressemeldung wurde soeben mitgeteilt, dass ein Mitglied des Bayrischen Adels und Uniformträger, angeblich ein von Stauffenberg, zusammen mit anderen Aufrührern einen Anschlag auf das Führerlagezentrum „Löwenschanze“ der CSU in München verübt hat. Stauffenberg habe gegenüber der Bildzeitung eingeräumt, erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken gegen den Führerkult und die Unendlichkeitshaft zu haben. Die Täter sind noch auf der Flucht, wollten aber eine Parallelregierung installieren. Nehmen Sie sich in Acht!

Der Führer überlebte den Anschlag unverletzt (siehe Bild). Bayrische Polizeikräfte sind vor Ort (siehe oben), um Spuren zu sichern. Nach Auskunft von Innenbrandstifter Herrmann sind die ersten verdächtigen 423.213 Gefährder in Unendlichkeitshaft genommen worden, was die Wirksamkeit dieses neuen polizeilichen Instruments beweist. RT Erdogan übermittelte seinem Zwillingsbruder Horst die besten Genesungswünsche und drei Paar Weißwürste (Halal).

Bis zur Klärung der Lage sind Grundgesetz und bayerische Verfassung ausgesetzt.

Gott schütze den König!

 

*Achtung: Kann Spuren von Nüssen und Satire enthalten*

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.