Homeschooling – Wenn es zu hervorragenden Noten führt…

Spannender Artikel: Kommt es bei der Schulpflicht darauf an, ein staatliches Gebäude zu besuchen, oder das notwendige Wissen vermittelt zu bekommen? Homeschooling kann erheblich bessere Ergebnisse hervorbringen als schlechter oder durchschnittlicher, sprich üblicher, staatlicher Schulbesuch. Kann man solche Familien dann rechtlich belangen, wenn diese für die Kinder nur das Beste erreichen? In der Regel reagieren Gerichte und Jugendämter ja eindeutlig: Kinder in Gefahr, Kinder weg. Weil man gegen die Schulpflicht verstößt. Aber ist diese Selbstzweck?Was meint Ihr?

 

http://www.idea.de/gesellschaft/detail/hausschuelerin-schafft-abschlusszeugnis-mit-11-101696.html

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.