Stern-Fotograph berichtet über Polizeigewalt

Ich bin es leid diese Journalistenberichte zu lesen. IHR HABT KEIN RECHT ÜBER PUTIN ZU SCHIMPFEN.

Ich bin schockiert über mein Land, meinen Staat, meine Polizei. Ich schäme mich für Euch. Für uns.

 

Was war zuvor geschehen? Zunächst war Burkard am Donnerstag bei der Demonstration „Welcome to Hell“, die von der Polizeigestoppt und aufgelöst wurde. Auf Facebook schreibt er: „Einmal kräftig durchgeweicht und dann, als ich mich mit Augenkontakt und Geste beim Fahrer des Wasserwerfers darüber „beschwere“ und auf meine um den Hals hängende, gut sichtbare, offizielle G20 Akkreditierung deute, gezielt als Fotojournalist vom Wasserwerfer Nr.5 per Nachschuss erledigt und aus dem Verkehr gezogen. Begleitet von einem herzlichen Lachen des Werferfahrers. Zwei Kameras und ein Objektiv Totalschaden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.