Moderator schält Orange für Knastwein

Pruno Knastwein selber herstellen

Im Gefängnis ist der Zugriff auf Alkohol eigentlich verboten. Die Abhilfe verschafft Pruno Knastwein. Denn wenn man sich mit einfachen Mitteln zu helfen weiss, kann man Alkohol auch selbst herstellen, ohne dazu eine Brauerei, eine Küche oder gar guten Geschmack zu benötigen.

Rezept für die Pruno Knastweinmischung

Dazu braucht man „nur“ für seine

Einkaufsliste für Pruno Knastwein

  • 10 Orangen,
  • eine Dose Cocktailfrüchte,
  • einen Plastikbeutel,
  • 60 Stück Würfelzucker
  • 6 Teelöfel Ketchup

Orangen, Ketchup und Zucker für Pruno Knastwein

und natürlich Zugriff auf fliessend Wasser, um den Gärprozess am Laufen zu halten.

Die Originalquellen für das Rezept Pruno Knastwein

Die Quelle meines Rezeptes findet man bei der Welt und Wikipedia. Es gibt eine ganze Menge Rezeptabwandlungen, aber ich halte mich einmal an das Originalrezept.

Das Endergebnis wurde blumig beschrieben als „gekühlter Wein mit Kotz-Geschmack“

Trotzdem tue ich mir dieses Experiment an für meine Knastvorbereitung. Achtung: Wers nachmacht: Ich kann und will und werde keine Garantien übernehmen

Probleme bei der Pruno Knastwein Herstellung

Ich auf freiem Fuß brauchte zwei Läden, nämlich Penny und Rewe, um an alle Zutaten zu kommen. Denn Penny hat keine Cocktailfrüchte und keine gescheiten Plastikbeutel. Wie man diese Probleme im Knast überwindet? Muss man sich Torten mit verborgenen Cocktailfrüchtedosen schicken lassen?

Einkauf der Cocktailfrüchte

Herstellen von Pruno Knastwein:

Dabei ist das Herstellen ganz einfach: Die Orangen schälen, mit den Cocktailfrüchten zusammen in den Plastikbeutel, breiigkneten oder rühren,

Herstellung der Pulpe im Plastikbeutel für Pruno Knastwein

Wasser dazu, Plastikbeutel verschliessen und dann 15 Minuten mit heissem Wasser übergiessen.

Die Pulpe wird unter fliessend heissem Wasser erhitzt

Das regt den Gärprozess an, so wird der Alkohol gewonnen.

Das ganze nochmal ausführlich in diesem Video:

Zwei Tage ruht die Pulpe dann, danach werden der Zucker – je mehr Zucker desto mehr Alkohol – und das Ketchup hinzugefügt, alles 30 Minuten mit heissem Wasser übergossen und dann wieder Ruhen gelegt. Dann übergiesst man je drei Tage die Pulpe mit heissem Wasser, je 15 Minuten.

Am letzten Tag entfernt man das Fruchtfleisch und fertig ist Pruno, der Knastwein.

Wie er schmeckt zeige ich Euch in einem weiteren Video.

Die Frage die bleibt ist freilich: Wie komme ich zu Penny und Rewe 😀

Mehr Knastvideos findet Ihr unter anderem hier. Warum ich in den Knast gehe erkläre ich Euch hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.