Richter lügen nicht – für Mücke

Ok, lassen wir mal außen vor dass wenn ich Singe das dann eine Kindswohlsgefährdung sein könnte, aber ich denke es passt zum Thema, meine feine kleine Hymne zum Termin von Gestern…

 

Falsche Titel Psychologen – Spurensuche von Rheinland Pfalz bis Indien

Falsche Titel Psychologen

Activinews hat sich investigativ betätigt und sich dem Thema „Falsche Titel Psychologen“ gewidmet. Spätestens seit dem Bad Kreuznacher Fall ist das Thema ja in aller Munde. Doch ist das ein Einzelfall? Activinews hat sich auf den Hilfeschrei von Lesern und Zuschauern in Bewegung gesetzt:

Fall 1 Rheinland Pfalz: Falscher Psychologischer Psychotherapeut?

Fall 1: In einem Rheinland Pfälzer Kinderheim arbeitet eine sogenannte Psychologische Psychotherapeutin. So zumindest steht es auf dem Briefkopf von Frau S. (Name geändert). Weder das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung in Koblenz weiss etwas von der Approbation, noch kennt die Kammer der Psychotherapeuten trotz Zwangsmitgliedschaft diese Person.

Belege:

Unter der Unterschrift als Titel geführt

Antwort des Landesamtes

Antwort der Kammer

Wie kommt es zu „Falsche Titel Psychologen“?

Bereits im Bad Kreuznacher Fall hatten Richter einräumen müssen, dass sie die Qualifikationen nicht hinreichend hinterfragt hatten. Es genügte wenn man sagte man habe Erfahrung. Gutachter arbeiten ohne Diplom? Therapeuten ohne Approbation? Ist es in Deutschland so einfach, Geld mit Würden zu verdienen, die man nicht hat? Unsere Anfrage wurde bisher vom Arbeitgeber der Psychologin nicht beantwortet. Unsere Fragen:

Unsere Anfrage an das Heim

 

Fall 2: Indien

Die Spuren führen nach Indien. An zwei 1300 km voneinander entfernten Universitäten besucht eine Person Kurse jeweils zum Thema Psychologie – ist das logisch? Warum zweimal derselbe Studiengang?

Von Sikkim nach Uttar Pradesh sind es 1.300 km

Studium 1: Psychologie 2 Jahre, Abschluss 30.12.2008

Studium 2: Psychologie, 2 Jahre, Abschluss 2008

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Universität wurde wegen Titelverkauf geschlossen

Die Universität E.I.I.L.M. wurde 2014 geschlossen. Der Verdacht: Titel wurden verkauft ab Mitte 2008. Die Zulassung der Universität erfolgte durch die Grand Commission 2008 im Juli. 2 Jahre Studienzeit zwischen Juni und Dezember 2008 an zwei Universitäten? Am zweiten Titeldokument scheint sogar nur das Jahr des Erwerbs angegeben zu sein, kein Datum. Falscher Titel Psychologe? Zweifel bleiben. Belege für konkrete Fehler fehlen.

 

Erlaubnis erst ab July 2008

Fernkurse nur 2009/2010 und nicht in Psychologie

 

 

 

 

 

 

High Court of Sikkim spricht von Krimineller Konspiration

Natürlich fehlen Informationen. Wann wurde das Studium begonnen? War es ein Fernstudium? Vielleicht wurde der Psychologe ja getäuscht? Später soll dieser Psychologe dann sogar seinen Doktor in Indien gemacht haben. Informationen über die Thesis („Doktorarbeit“) sind nicht erhältlich – noch nicht. Wir fragen bei der Kultusministerkonferenz nach: Musste es nicht auffallen, wenn ein Titel einer geschlossenen Universität anerkannt wird? Warum aber besucht jemand an zwei Universitäten denselben Studiengang?

 

Zurück in Deutschland. Ein Impressum das den Psychologen ausweist spricht im Februar von der Zertifizierung „DGSF„. Bei der DGSF ist diese Person aber nicht bekannt. Plötzlich verschwindet der Zusatz im Impressum, zwischen zwei Screenshots liegen zwei Monate und eine Anfrage bei der DGSF.

Unsere Anfrage an der DGSF

Aktuelles Impressum

Impressum 15.02.2018

 

 

 

 

Die Zweifel mehren sich. Wieso wirbt man mit Zertifizierungen, die man nicht hat? Die Spurensuche geht weiter und fördert eine Entscheidung eines deutschen Oberverwaltungsgerichtes zu Tage, den Prozess führte jener Psychologe. Was wird als Vorgeschichte geschrieben? Dass Verurteilungen wegen Titelmissbrauch, Erpressung & Co. bestehen – freilich nur ein Strafbefehl. Das Akzeptieren eines Strafbefehles ist kein Schuldanerkenntnis. Zweifel werden dadurch aber nicht geringer. Und: Wer möchte dass Informationen nicht gespeichert werden, sollte keinen Rechtsstreit führen, der zu einer Urteilsspeicherung führt…

 

Rechtlich betrachtet ist der Vorwurf Falsche Titel Psychologen hier nicht zu führen. Indizien und „Geschmäckle“ machen keine Straftaten aus. ActiviNews wird aber weiter berichten.

 

Fazit: Falsche Titel Psychologen

Es kommt vor. Wohl häufig. Es ist ja auch viel Geld damit zu verdienen. Doch warum findet keine Prüfung von Amts wegen statt? Anfragen unsererseits laufen, sind aber nicht beantwortet.

 

Unterstützt dieses und ähnliche Formate mit einer Einmalspende, damit mehr Besucher ins Studio kommen können und weitere Recherchen möglich sind!
 

Dürfen Richter lügen – Termin 13.04.2018 AG Mönchengladbach-Rheydt

Dürfen Richter lügen?

 

Michael Langhans, Bayreuther Str. 27, 90409 Nürnberg

eMail activinews@gmail.com Handy 01522 5305133 Fax 0911 47711396

 

Pressemitteilung

 

Dürfen Richter vorsätzlich lügen?

Gerichtsverhandlung wegen Verstoß gegen die Vertraulichkeit des Nichtöffentlich gesprochenen Wortes  

 

Amtsgericht Mönchengladbach Rheydt

13.04.2018

11 Uhr

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am Freitag, den 13.04.2018 verhandelt das Amtsgericht Mönchengladbach-Rheydtgegen mich als damaligen Rechtsanwalt in einer Familiensache wegen Verstoß gegen die Vertraulichkeit des nichtöffentlich gesprochenen Wortes.

 

Vorausgegangen war im August 2016 eine Anhörung in einem familiengerichtlichen Verfahren vor dem selben Amtsgericht. Richterin war damals Frau G., die – gerüchteweise aufgrund psychischer Probleme – zumindest in Mönchengladbach nicht mehr als Richterin tätig ist.

 

In jenem Termin sollte ein Sachverständiger angehört werden. Das Gericht hatte diesem im Vorfeld bereits entlastende Unterlagen nicht zur Verfügung gestellt (ein Erziehungsfähigkeitsgutachten unterschlagen). Als das Gericht dann Fragestellungen durch mich verhindern wollte (meine 2 Fragen sind bis heute nicht protokolliert!) kam es zu einem Wortgefecht, das mit einem Befangenheitsantrag meinerseits endete.

Das Gericht wollte sich diesen dann rechtswidrig nicht anhören (Mündlichkeitsprinzip!). In Erfüllung meiner Pflicht als unabhängiges Organ der Rechtspflege sprach ich weiter.

Später verneinte das Gericht in einer dienstlichen Stellungnahme die Stellung dieses Antrages, worauf das Amtsgericht und das Oberlandesgericht die Befangenheitsrüge abwiesen, weil “es keinen Grund gäbe, an der Richtigkeit der Aussage der Richterin zu zweifeln” – dass das Wort eines Anwalts inzident dann weniger wert sein soll, darf nicht verschwiegen werden.

 

Im weiteren Verlauf wurde versucht, sowohl die Landgerichtspräsidentin als auch das Oberlandesgericht von diesem vorsätzlich falschen Verhalten einer Richterin zu überzeugen. Dies scheiterte aufgrund dieser falschen Stellungnahmen der Richterin.

 

Dann tauchte ein Tonband dieser Nichtöffentlichen Verhandlung auf. Deutlich zu hören sind die Aussagen der Richterin: “Dann haben Sie jetzt also ihren Antrag gestellt”. Dieses Tonband wurde von mir nur für Verfahrenszwecke vorgelegt.

 

Damit ist der Beweis einer vorsätzlich lügenden Verfahrensführung gelungen. Ein solcher Beweis falscher Vermerke und falscher dienstlicher Stellungnahmen dürfte ein Novum sein. Ermittelt und nunmehr verhandelt wird … gegen mich und die betroffene Kindsmutter.

 

Die Presse wird überschwemmt von Anfragen besorgter Eltern, dass und was in deren Familienverfahren falsch läuft. Am Freitag, den 13.04.2018 ab 11 Uhr haben Sie nunmehr die Möglichkeit, mit eigenen Ohren davon zu überzeugen, dass das deutsche Familienrechtssystem mit seiner Nichtöffentlichkeit nicht nur die Presse von einer kritischen Berichterstattung fernhält, sondern eben auch lügende Richter und Behörden schützt. Darf ein Richter lügen?

 

Die Rechtsprechung hat anerkannt, dass bei Beweisnot Tonbänder auch illegaler Herstellung verwendet werden dürfen. Trotzdem wird Anklage am selben (!) Gericht erhoben.

 

Zu klären sein wird ob die Aussage eines Richters immer mehr Wert ist als die anderer Verfahrensbeteiligter. Aus dem Grundgesetz ergibt sich dieser Vorrang nicht.

 

Für Ihr zahlreiches Erscheinen bedanke ich mich.

Rückfragen gerne an mich über die oben genannten Kontaktmittel.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Langhans

 

Mehr Infos über meine kritische Tätigkeit damals als Anwalt finden Sie unter anderem

 

Heimkinderskandal Rheinland Pfalz

https://www.rheinpfalz.de/lokal/landau/artikel/silz-krieg-um-glaubwuerdigkeit-tobt/

http://www.rnf.de/mediathek/video/silz-kinderdorf-wehrt-sich-gegen-misshandlungsvorwuefe/

 

Verfahren Kindesentziehung Rheinland Pfalz

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-metropolregion-ich-hatte-angst-er-tut-sich-etwas-an-_arid,918176.html

 

Verfahren “Zwölf Stämme”

https://www.pro-medienmagazin.de/medien/fernsehen/2014/08/02/zwoelf-staemme-verklagen-rtl-reporter/

https://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/kinder-weggenommen-menschenrechte-der-zwoelf-staemme-verletzt-100.html

http://www.sueddeutsche.de/bayern/glaubensgemeinschaft-zwoelf-staemme-sekte-startet-gegenangriff-1.2073287

PDF

 

Politischer Wochenrückblick vom 08.04.2018

Mein politischer Wochenrückblick

Ich hab Euch die Nachrichten der letzten Woche zusammengestellt, die meiner Meinung nach relevant sind, zu meiner neuen Sendung „Politischer Wochenrückblick“.

Jens Spahn, unser Bundesgesundheitsminister, ist nach wie vor im Wahn: Er will ausländische Pflegekräfte nach Deutschland holen. Winnie Mandela, die Ex-Ehefrau von Nelson Mandela, ist gestorben. Unsere Bundesmutti Angela Merkel besucht Donald Trump demnächst. Im Gaszastreifen wurde ein palästinänsischer Journalist erschossen. Die Nichte von Skripnik darf nicht nach England einreisen. Doch das sind nicht alle Inhalte meines politischen Wochenrückblicks.

Ich präsentiere Euch den Film „Die Farben der Revolution“ als Geheimtip. Was Max Strauß und ich zum Thema Amokfahrt in Münster sagen, wird ebenso präsentiert wie warum ich finde dass Barley zu Puigdemont Blödsinn von sich gab.

Teilt mir doch mit, ob Ihr dieses Format gut oder schlecht findet, ob ihr mehr oder weniger davon wollt. In Zukunft sind auch skurile Nachrichten und Witziges geplant.

ActiviLive mit Studiogästen heute, 19.30 Uhr mit Gäste und Interviewpartnern

ActiviLive mit Studiogästen

ActiviLive mit Studiogästen – Gewaltsame Inobhutnahme: Wie es eine Mutter erlebte – Anwaltshaftung – Helferindustrie und viele Themen mehr:

Hier auf YouTube

Heute eine  Premiere: ActiviLive mit Studiogästen und zwei Interviews:

Antonia und Ralf zu Gast: Anwaelte und Anwaltsfehler
Telefoninterview mit Bianca: Helfer im Sorgerecht als Response auf die Letzte Liveshow
Gefuehle wenn die Polizei Dein Kind holt: Telefoninterview mit Jenny
Die Ersatzfreiheitsstrafe Masch: Wir diskutierens nochmal
Das neue Polizeiaufgabengesetz in Bayern: Rechtsstaat ade?
Gestern Vortrag über Pippi im Folterland von Jörg Bergstedt (ältere Version des Vortrags hier) mit Gustl Mollath, Ilona Haslbauer, Patricia Ubrich, Martin Heidingsfelder und vielen anderen Engagierten in Nürnberg

Ich freu mich auf Euch!

 

 

Stream: https://www.youtube.com/watch?v=6JzfHV8Io5M
Chat: https://www.youtube.com/live_chat?is_popout=1&v=6JzfHV8Io5M

Unterstützt dieses und ähnliche Formate mit einer Einmalspende, damit mehr Besucher ins Studio kommen können und weitere Recherchen möglich sind!

Eilmeldung: Angela Masch Ersatzfreiheitsstrafe iS Polizeigewalt Kucharz

Angela Masch Ersatzfreiheitsstrafe antreten!

Hintergrund ist die Verurteilung wegen Verletzung des KunstUrheberGesetzes, weil Angela ein Video hochlud, in dem nicht verfremdet Polizisten erwiesenermaßen ein Kind bei einer Inobhutnahme treten (was die Polizei bestreitet!). Angela Masch Ersatzfreiheitsstrafe?

Angela weist in ihrem Video zu Recht darauf hin, dass sie wohl wesentliche Infos nicht hatte. Das lag aber auch daran, dass ihr damaliger Anwalt es nicht für nötig erachtet hatte, mit dem anderen Verteidiger Kontakt aufzunehmen… Den Namen dieses verstorbenen Anwaltes benenne ich mal lieber nicht. Fakt ist dass es wichtige Informationen gibt, die zumindest das Informationsinteresse der Öffentlichkeit belegen, Informationen die ich leider nicht preisgeben darf da ich schweigepflichtig bin. Aber vielleicht beschafft mir ja jemand eine Schweigepflichtsentbindung…

 

Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen: Berichterstattung gegen Polizeigewalt muss erlaubt sein. Angela Masch Ersatzfreiheitsstrafe zu vollstrecken ist unrecht.
https://www.youtube.com/watch?v=zbunEbZQuJI
https://kinderundelternblog.wordpress.com/2018/04/03/knast-fuer-angela-obwohl-bisher-kein-urteil-zugestellt-bzw-nachgewiesen-werden-konnte-auch-akteneinsicht-wird-hartnaeckig-verhindert/

Das auslösende Video (verfremdet) findet Ihr hier:

https://www.huffingtonpost.de/2016/04/26/kaiserslautern-skandal-polizeigewalt-zwolfjahriger_n_9777474.html

 

Angela hatte den Fehler gemacht die Gesichter nicht abzudecken.

 

Siehe auch mein Video zum Urteil AG Wittmund:

Anonym Daten an Activinews senden?

Anonym Daten an Activi senden

Anonym Daten an Activi senden

Erinnert Ihr Euch noch an unsere Workshops wie man sicher und anonym korrespondieren kann? Nun gibt es eine neue Möglichkeit, Daten (Gutachten, Beschlüsse usw.) an Activi anonym zu senden: Der Cloudspeicher von Mega. Ihr klickt einfach den folgenden Link an, ladet eine Datei hoch und ich kann die Datei dann einsehen. Niemand kann sonst auf diese im Übrigen vor dem Transfer verschlüsselten Daten zugreifen. Anonym Daten an Activi senden war noch nie so einfach!

Vorteil: Ihr müsst keine Einlog-Daten oder Mailadressen bekannt geben. Natürlich wäre es schon schön wenn ich wüsste wie ich ggf. mit Euch Kontakt aufnehmen kann falls Rückfragen bestehen.

Wenn Ihr Eure IP nicht via Tor oder Anonymizer verschleiert habt, kann theoretisch zumindest Euer Standort noch abgerufen werden.

 

Wie Ihr Eure IP verschleiert, könnt Ihr in diesem Beitrag (Tor-Browser) und in diesem Beitrag (CyberGhost) nachlesen.

 

Ich freue mich auf Whistleblower und Gutachten, Beschlüsse und Anwaltsrechnungen und was noch wir gemeinsam besprechen und an die Öffentlichkeit bringen sollten!

 

 

 

Activinews live Dienstag, 03.04.2018 19.30 Uhr

Activinews live

Endlich ist es wieder soweit: Activinews live, morgen 03.04.2018 ab 19.30 Uhr:

  • Neues zum Fall „Flucht in die Schweiz“ – Gewaltschutzverfügung?
  • Der Gerichtstermin am 13.04.: Wenn Richter lügen: Weitere Belege!
  • Wir systematisieren Fehler – wie soll es weitergehen?
  • Diverses

Diesmal wird über YouTube gestreamt, so dass Ihr bitte den dortigen Chat verwendet.

Wichtige Entscheidungen im Sorgerecht – Neue Auflage im Anflug!

Wichtige Entscheidungen im Sorgerecht

Kennt Ihr mein Büchlein „Wichtige Entscheidungen im Sorgerecht“, das ich 2016 veröffentlicht habe? Ich arbeite gerade an einer zweiten Auflage. Was Euch in dieser Neuauflage erwarten wird, erfahrt Ihr in diesem Video:

Die erweiterte Auflage wird nicht nur neue Entscheidungen beinhalten bzw. griffige Entscheidungszitate, sondern auch eine strukturierten Aufbau. Entscheidungen werden also thematisch zusammengefasst, so dass Ihr beim Lesen schneller die Wichtige Entscheidung im Sorgerecht findet, die Ihr braucht. Da sind allgemeine Entscheidungen, Entscheidungen zur Rückführung, zur Verhältnismäßigkeit, aber auch zu konkreten Problemen des Sorgerechts sowie bei Begutachtungen.

Ausserdem werden einige allgemeinere Kapitel eingefügt, so dass mehr Handbuch und Ratgeber aus dem Buch wird als ein reines Entscheidungsheft. Ich erkläre zudem, wie Ihr richtig zitiert, so dass kein Richter mehr sagen kann er wüsste nicht wie er an diese Entscheidungen gelangen kann.

 

Auf Amazon „Wichtige Entscheidungen im Sorgerecht“ bestellen

Wer nicht warten kann, kann die bisherige Version „Wichtige Entscheidungen im Sorgerecht“ immer noch bei Amazon bestellen, sie kostet 8,55 €.

Buchcover Wichtige Entscheidungen im Sorgerecht

Wer bei Amazon einen Kindle und Kindle Unlimited hat, kann dort das Buch sogar umsonst lesen und auf seinen Kindle laden! Ansonsten kostet die alte Kindle-Version 4.95 €.

Falsche Pressefakten: Spiegel Online und die Zwölf Stämme

Falsche Pressefakten

Ich habe ja gestern und vorgestern intensiv die Entscheidungen des EGMR hier auf Activinews.com kommentiert. Und ich komme nicht umhin, Falsche Pressefakten nochmal deutlich zu kritisieren. Mir geht es jetzt weniger um die Deutungshoheit über die Entscheidungsgründe des EGMR, sondern nur um jenen kleinen, aber feinen Faktenanteil, der die Vorurteile transferiert und gleichzeitig die Manipulation der Öffentlichkeit darlegt:

 

Viele der Kinder, die in Obhut genommen wurden, sind mittlerweile zu ihren Familien zurückgekehrt – weil sie inzwischen volljährig sind oder weil die Eltern das Sorgerecht zurückbekamen, nachdem sie die Sekte verlassen hatten.

(Spiegel Online)

Viele der Kinder sind zu ihren Familien nach Tschechien zurückgekehrt, weil eine Kindswohlgefährdung nicht bestand oder nicht belegt werden konnte. Gerade die im EGMR Urteil zitierte Familie Schott hat alle drei Mädchen wieder bei sich, mit einem positiven Erziehungsfähigkeitsgutachten und deutlichen Aussagen, dass Kindswohlgefährdungen nicht nachweisbar waren. Viele Kinder sind vor ihrem 18 Lebensjahr wieder nach Hause gekommen. Das ergibt sich übrigends auch aus der PM des EGMR, wenn man sie liest. Wieso recherchiert eigentlich keiner bei der Presse? Und wieso will man auf Teufel komm raus den Anschein erwecken, dass kein Kind in die Glaubensgemeinschaft der Zwölf Stämme hätte jemals zurückkehren dürfen?

Leider kann und darf man ja auch nicht mehr alles bei Spiegel Online kommentieren, so dass eine Richtigstellung nicht möglich ist.

Die Vorführung von Amritsa

Der Treppenwitz schlechthin ist dann, dass man den Artikel zu „Amrista“ nochmal verlinkt und dort das Mädchen vorführt mit sexuellen Eskapaden usw. Ist das der Schutz junger Menschen, den sich der Spiegel vorstellt? So nah liegen eben Wahrheit und Wahrheit beeinander.